29.11.2013

Partydrogen: Mischkonsum

Feiern und Drogen gehört für viele junge Leute zusammen. Vor allem der gleichzeitige Konsum von Alkohol, Cannabis, Ecstasy und Co. birgt dabei unkalkulierbare Risiken.

 
 

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • reflektieren die unterschiedlichen Wirkungen von Drogen
  • erkennen, dass Mischkonsum mit unkalkulierbaren Risiken verbunden ist
  • erfahren, welche Minimalregeln sie beachten sollten, wenn sie trotz der bekannten Risiken Drogen konsumieren
  • denken über Maßnahmen im Drogen-Notfall nach und erfahren, wo sie bei Bedarf  Hilfe bekommen
  • reflektieren, was die möglichen juristischen Konsequenzen von Drogenkonsum am Arbeitsplatz und auf dem Arbeitsweg sind

Methodenkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • erschließen sich Inhalte anhand eines Schaubildes und übertragen sie in einen Text (Station 1)
  • führen ein Brainstorming durch, kategorisieren die gesammelten Begriffe gemeinsam und fassen das Ergebnisse in wenigen Sätzen zusammen (Station 2)
  • eignen sich im Rahmen einer gelenkten Internetrecherche selbstständig Wissen an und fassen die wichtigsten Inhalte stichpunktartig zusammen (Station 3)
  • lesen und verstehen Texte und bearbeiten einen Fragebogen (Station 4)
  • erschließen sich Inhalte an Hand eines Szenarios/Rollenspiels erlebnisorientiert (Station 5)

Sozialkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • zeigen in Gruppenarbeit Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • entwickeln ein Verantwortungsbewusstsein für ihr eigenes Handel
 
 

Didaktisch-methodischer Kommentar

Immer wieder berichten die Medien über Todesfälle nach dem Konsum von sogenannten "Partydrogen". Aufputschende Substanzen beispielsweise lassen Müdigkeit, Durst und Hunger vergessen, bis der Körper mit Überhitzung und Kreislauf-Kollaps reagiert. Eine andere Gefahr ist der Konsum verunreinigter Substanzen und der gleichzeitige Konsum verschiedener Drogen, so dass sich deren Wirkungen überlagern.

In der Berufsorientierung, -vorbereitung und -ausbildung sind die Themen Suchtprävention und Suchtmittelkonsum - anders als an den Allgemeinbildenden Schulen - bislang noch wenig verankert. Und das, obwohl Auszubildende zu den Altersgruppen angehören, die regelmäßig an den Wochenenden ausgehen und für den Probierkonsum von Drogen vergleichsweise offen sind. Die vorliegenden Unterrichtsmaterialien möchten dazu beitragen, diese Lücke zu schließen.

    Der komplette didaktisch-methodische Kommentar zum Herunterladen:

     
     
     

    Hintergrundinformationen für die Lehrkraft

    • Ergebnisse in der Drogenprävention
    • Gefährlicher Mischkonsum
    • Substanzen und ihre Wirkungen
    • Rechtliche Aspekte
    • Safer-Use-Tipps
    • Warnzeichen für mögliche Abhängigkeit
    • Wo findet man Hilfe?

    Die kompletten Hintergrundinformationen zum Herunterladen:

     
     
     

    Lehrmaterialien

    Voll gut drauf?
    Schaubild: Der Einfluss von Drogen auf das Gehirn
    Arbeitsblatt 1: Wie wirken Drogen?
    Lösungsblatt zu Arbeitsblatt 1
     
    Arbeitsblatt 2: Das knallt voll rein
    Arbeitsblatt 3 : No risk no fun?
    Lösungsblatt zu Arbeitsblatt 3
    Arbeitsblatt 4 : Ein Blick ins Gesetzbuch
     
    Lösungsblatt zu Arbeitsblatt 4
    Arbeitsblatt 5 : "Ich mach mir Sorgen um dich!"
    Lösungsblatt zu Arbeitsblatt 5
    Schülertext: Besser voll da als voll drauf
     
     
     

    Mediensammlung

     
    Impressum  DruckenWebcode: lug1024676