25.06.2010

Stress

Stress ist nicht grundsätzlich schlecht, ein Leben ohne ihn wäre ganz schön langweilig. Er sollte aber nicht zum Dauerzustand werden und uns aus dem Gleichgewicht werfen. Wer möglichst früh lernt, seine persönliche Belastungssituation realistisch einzuschätzen und geeignete Anti-Stressmaßnahmen zu ergreifen, kann gegensteuern.

 
 

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen, was man unter Stressoren versteht
  • kennen erste Alarmzeichen für Dauerstress
  • begreifen, dass Dauerstress die Gesundheit gefährden kann
  • verstehen, dass Stress individuell erlebt und bewertet wird
  • begreifen, dass es falsch ist, Stress als unabwendbares Übel hinzunehmen
  • setzen sich mit der eigenen Belastungssituation und Stresskompetenz auseinander
  • erarbeiten sinnvolle Anti-Stressmaßnahmen, u. a. Entspannungsmethoden

Methodenkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • recherchieren selbstständig Anti-Stress-Maßnahmen im Internet
  • vergleichen und bewerten im Rahmen dieser Recherche Informationen unterschiedlicher Quellen
  • dokumentieren und präsentieren ihre Rechercheergebnisse

Sozialkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • diskutieren und lösen in Kleingruppenarbeit Aufgaben gemeinsam und stärken damit ihre Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft
  • akzeptieren die Meinung anderer
  • erweitern ihre Kommunikations- und Vortragsfähigkeit
 
 

Didaktisch-methodischer Kommentar

Mit Hilfe dieser Unterrichtsmaterialien sollen die Schülerinnen und Schüler an das Thema "Stress" und "Stresskompetenz" herangeführt werden. Sie sollen begreifen, dass jeder Mensch unterschiedlich auf Stressoren reagiert und dass es deshalb auch kein Patentrezept gegen Stress gibt. Wichtig ist aber die Erkenntnis, dass jeder einzelne lernen kann, mit individuellen Maßnahmen der Entstehung von Dauerstress frühzeitig entgegen zu steuern.

    Der komplette didaktisch-methodische Kommentar zum Herunterladen:

     
     
     

    Hintergrundinformationen für die Lehrkraft

    • Innere und äußere Stressoren
    • Erste Alarmzeichen für Dauerstress
    • Gesundheitsrisiken durch Dauerstress
    • Stress wird individuell bewertet
    • Stresskompetenz
    • Anti-Stressmaßnahmen

    Die kompletten Hintergrundinformationen zum Herunterladen:

     
     
     

    Lehrmaterialien

    Stress: Leben im Gleichgewicht
    Arbeitsblatt 1: Stichwort Stress - Kennen Sie sich aus?
    Arbeitsblatt 2: Alles zu viel ...
    Arbeitsblatt 3: Öfter mal ausklinken
     
    Schülertext: Immer am Limit
    Foliensatz: Stress: Balance halten
     
     
     

    Mediensammlung

    • www.vbg.de/stressmanagen
      Online-Lernprogramm der VBG mit vielen praktischen Tipps und interessanten Informationen für das persönliche Stressmanagement. Mit Stresstest.
     
    Impressum  DruckenWebcode: lug845697