29.11.2010

Die gesetzliche Unfallversicherung

Mit der Gründung einer Versicherung gegen Arbeitsunfälle und - in einem zweiten Schritt - auch gegen Berufskrankheiten betrat Deutschland im Jahr 1885 Neuland. Im Zuge der bismarckschen Sozialgesetze als Reaktion auf die drängenden Probleme der Industrialisierung initiiert, bot sie mehr Sicherheit  für Arbeitnehmer wie auch für  Arbeitgeber. Was vor 125 Jahren begann, hat in seinen wesentlichen Grundzügen auch heute noch Bestand und wurde zu einem stabilen Grundpfeiler der geltenden sozialen Sicherungssysteme.

 
 

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • das Sozialstaatsprinzip der BRD erkunden
  • Prinzipien und Säulen der sozialen Sicherung kennen
  • wissen, was das Sozialstaatspostulat des Grundgesetzes beinhaltet
  • zur  gesetzlichen Unfallversicherung als einem Zweig des deutschen Sozialversicherungssystems recherchieren:
    Historie - Entwicklung -  Aufgaben - Organisation
  • Statistiken und Schaubilder angemessen interpretieren am Beispiel der Schüler-Unfallversicherung
  • Veränderungen in Arbeitsprozessen konstatieren und bewerten

Methodenkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • das Internet als Informations- und Recherchemedium nutzen
  • sich Strategien und Techniken zur Nutzbarmachung von Wissen aneignen
  • Brainstorming als Teamelement kennenlernen
  • verschieden Präsentationtechniken nutzen
  • ihre Kommunikationsfähigkeiten erweitern, z. B. in (Podiums-)Diskussionen
  • Gegebenenfalls das Web 2.0-Werkzeug Wiki nutzen und darin zielgerichtet thematisch relevante Informationen sammeln beziehungsweise aufbereiten

Sozialkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Zusammenhänge und Wechselwirkungen gesellschaftlicher Sachverhalte erkennen
  • sich als Teil der Gesellschaft begreifen und Verantwortungsbewusstsein entwickeln
  • Positionen und Bewertungen vergleichen und analysieren
  • Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft zeigen
  • Lernprozesse selbstständig planen
 
 

Didaktisch-methodischer Kommentar

Diese Unterrichtsmaterialien beschäftigen sich mit der gesetzlichen Unfallversicherung als integralem Bestandteil des deutschen Sozialversicherungssystems. Ergänzend zu den Grundlagen des Sozialsystems, die die Schülerinnen und Schüler bereits in der Sekundarstufe I kennengelernt haben, können nun vertiefend die Themen "Sozialstaatlichkeit" und "Strukturwandel" behandelt werden. Exemplarisch werden anhand der gesetzlichen Unfallversicherung Einsichten in den gesellschaftlichen Wandel seit dem industriellen Zeitalter vermittelt.

    Durch selbständige Internet-Recherchen und Präsentationen beziehungsweise die Arbeit mit einem Wiki kann Grundwissen vertieft und systematisch und vernetzt aufbereitet werden. Das Wiki kann beispielweise bei lo-net² oder lo-kompakt oder mithilfe der Open Source Software "WikiMedia" angelegt werden. Das Wiki kann im Laufe des Unterrichts stetig um neue Begriffe erweitert werden. Auf die darin gespeicherten Informationen kann auch zur Prüfungsvorbereitung zurückgegriffen werden.

    Der komplette didaktisch-methodische Kommentar zum Herunterladen:

     
     
     

    Hintergrundinformationen für die Lehrkraft

    • Grundgesetz und Sozialstaatsprinzip
    • Lebens- und Arbeitsbedingungen zur Zeit der Industrialisierung
    • Kinderarbeit
    • Von der "Kaiserlichen Botschaft" zum Sozialstaat
    • Die Einführung der gesetzlichen Unfallversicherung
    • Grundlegende Strukturen
    • Präventionsauftrag
    • Schüler-Unfallversicherung

    Die kompletten Hintergrundinformationen zum Herunterladen:

     
     
     

    Lehrmaterialien

    Die gesetzliche Unfallversicherung: Das System der sozialen Sicherung
    Arbeitsblatt 1: Das Sozialstaatspostulat
    Arbeitsblatt 2: Reichs-Gesetzblatt
    Arbeitsblatt 3: Die Schüler-Unfallversicherung
     
    Schaubild 1: Sozialversicherung: Struktur
    Schaubild 2: Sozialversicherung: Leistungen
    Schaubild 3: Schüler-Unfallgeschehen
     
    Schülertext 1: Das System der sozialen Sicherheit
    Schülertext 2: Arbeitsschutz und Unfallversicherung
     
     
     

    Mediensammlung

    In guten Händen seit 125 Jahren
    Statistik - Schülerunfallgeschehen 2008
     
     
    Impressum  DruckenWebcode: lug873404