07.08.2012

Dickmacher im Griff

Wer ständig mehr isst, als der Körper verbrennen kann, riskiert nicht nur zunehmende Fettpölsterchen, sondern ernsthafte Folgekrankheiten. Deshalb sollte man möglichst früh lernen, den eigenen Energiebedarf zu berechnen und im Blick zu behalten.

 
 

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • begreifen, dass eine zu energiereiche Ernährung nicht nur dick, sondern auch krank machen kann
  • berechnen ihren täglichen Energiebedarf
  • recherchieren, welche beliebten Fastfood-Mahlzeiten und Snacks wie viele Kilokalorien haben
  • erkennen, warum einige Lebensmittel und Mahlzeiten trotz hoher Energiedichte schlecht sättigen
  • erarbeiten Strategien, wie man die Energiebilanz und den Sättigungsgrad von energiereichen Fastfood-Mahlzeiten positiv beeinflussen kann

Methodenkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • reflektieren positive und negative Aspekte bestimmter Mahlzeiten und Lebensmittel
  • stellen eigene Essgewohnheiten auf den Prüfstand
  • recherchieren im Internet anhand der Nährwertinformationen der Lebensmittelhersteller den Kaloriengehalt typischer Fastfood-Mahlzeiten

Sozialkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler

  • bearbeiten verschiedene Aufgaben gemeinsam und stärken damit ihre Teamfähigkeit
  • diskutieren kontrovers und lernen Meinungen anderer zu akzeptieren
 
 

Didaktisch-methodischer Kommentar

Ziel dieser Lerneinheit ist es, ohne erhobenen Zeigefinger Essgewohnheiten auf den Prüfstand zu stellen und das kritische Auseinandersetzen mit Lebensmitteln und Mahlzeiten der heutigen Zeit zu fördern. Wieviel Energie steckt eigentlich in Pizzen, Burger- und Sandwich-Menüs, Muffins und Sahne-Milchshakes? Wie hoch ist unser Energiebedarf überhaupt? Wie können wir energiereiche Lebensmittel erkennen und wie gehen wir richtig mit ihnen um?

    Der komplette didaktisch-methodische Kommentar zum Herunterladen:

     
     
     

    Hintergrundinformationen für die Lehrkraft

    • Auswirkungen von Übergewicht auf die Gesundheit
    • Energiebedarf = Grundumsatz + Arbeitsumsatz
    • Warum ist die Energiebilanz am Ende des Tages oft zu hoch?
    • Warum manche Mahlzeiten/Lebensmittel gut sättigen und manche nicht
    • Tipps für einen vernünftigen Umgang mit energiereichen Lebensmitteln

    Die kompletten Hintergrundinformationen zum Herunterladen:

     
     
     

    Lehrmaterialien

    Ernährung: Dickmacher im Griff
    Arbeitsblatt 1: Wie viele Kalorien verbrauche ich jeden Tag?
    Arbeitsblatt 2: Den Kalorien auf der Spur (1)
    Arbeitsblatt 3: Den Kalorien auf der Spur (2)
     
    Arbeitsblatt 4: Das ist mir wichtig
    Lösungsblatt zu den Arbeitsblättern
    Foliensatz: Dickmachern auf der Spur
     
     
     

    Mediensammlung

     
    Impressum  DruckenWebcode: lug966562