DGUV pluspunkt - Ausgabe 04/2015

DGUV pluspunkt - Ausgabe 04/2015

DGUV pluspunkt - Ausgabe 4/2015

Inklusiver Sportunterricht
Editorial
Eine Schule für alle - das ist die große Idee, die viele Schulen gerade umtreibt. Inklusion verändert Schulen, auf ganz vielen Ebenen, in vielen Aspekten. Nicht alle notwendigen Änderungen können Schulen alleine bewältigen, an vielen Punkten brauchen sie Unterstützung und Hilfe, manchmal auch schlicht Geld. Noch lange nicht jede und jeder können diese Veränderungen nur positiv sehen. Es gibt auch Ängste, begründete und weniger begründete Sorgen und eine Reihe von Problemen, die noch gelöst werden müssen, bevor Inklusion wirklich gelingen und für alle Beteiligten bereichernd und erfolgreich sein kann. Eine Baustelle im Rahmen dieser ganzen Debatte ist sicherlich der Sportunterricht im Zeichen der Inklusion. Dieses Thema haben wir als Schwerpunkt für unsere neue "DGUV pluspunkt"-Ausgabe gewählt. Wir können Ihnen bei weitem noch keine fertigen Rezepte anbieten, wir können Ihnen nur ein paar Überlegungen und Praxisbeispiele vorstellen - mit Rahmen- und Randbedingungen, persönlichem Engagement und didaktischen Erwägungen, die helfen, Inklusion gelingen zu lassen. Eben auch im Sportunterricht, der manche Fragen und Unsicherheiten aufwirft, wenn die Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit Behinderung gefordert wird. Viele, wahrscheinlich sogar die meisten Lehrkräfte sind auf das Thema Inklusion durch ihre Ausbildung nicht genügend vorbereitet. Sie benötigen Weiterbildung, Begleitung, Coaching, Ermutigung und ganz praktische Handreichungen. Wir hoffen, mit diesem Heft etwas dazu beitragen zu können. Schreiben Sie uns, welche Erfahrungen Sie machen - wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen.

Andreas Baader, Leiter Internet-Kommunikation DGUV, Chefredakteur DGUV pluspunkt

 

Sonderpädagoge Frank Amrhein, Foto: Paul Esser

Feste Rituale, klare Grenzen und viel Flexibilität

Der Sonderpädagoge Frank Amrhein gestaltet gemeinsamen Unterricht an einer Gesamtschule in Köln (NRW). Für inklusives Lernen im Sport sieht er wenig Grenzen, höchstens einen Mangel an Fantasie und unzureichende Bedingungen an den Schulen.


Wie funktioniert erfolgreicher inklusiver Sportunterricht? Es ist Aufgabe der Sportwissenschaft, Antworten auf diese Frage zu liefern.

Rail, Box, Kicker und Halfpipe

Funparks sind Teil von Wintersportgebieten und bieten einen Bereich fur Sprunge und Tricks. Sollten Lehrkräfte bei Schulskikursen den Besuch erlauben? Und worauf muss geachtet werden, um möglichst sichere Rahmenbedingungen zu schaffen?


Weitere Beiträge der aktuellen Ausgabe:


Schwerpunktthema: Inklusiver Sportunterricht

  • Inklusion ist in unseren Schulen noch nicht angekommen
  • Unterwegs im Digitalen Lernraum
  • Rundum versichert in der Schule?

Informiert bleiben

 
RSS-Feed abonnieren
Impressum  DruckenWebcode: lug