Foto: Dominik Buschardt

Foto: Dominik Buschardt

MENSCHEN AUS DER PRAXIS

Kraft, Koordination, Kreativität


„Es fasziniert mich, wie gut sich Jugendliche mit dem Bouldern erreichen lassen. Bei dieser Sportart klettert man ganz ohne Seil: nicht in die Höhe, sondern vor allem vertikal nach rechts oder links. Die maximale Fallhöhe sind 2 Meter. Geschult werden Koordination, Kraft und Körperspannung, aber auch soziale Kompetenzen wie Kreativität und Problemlösefähigkeiten. Bewegungsprobleme in herausfordernden Kletterpassagen werden oftmals im Gespräch mit anderen Partnern gelöst.


An unserer Schule haben wir entschieden, auf dem Schulhof eine Boulderwand zu realisieren. Bei der Finanzierung werden wir von städtischen Fördergeldern und örtlichen Sponsoren unterstützt.


Eine meiner schönsten Erfahrungen beim Bouldern war ein Schüler mit ausgeprägter Höhenangst. Es war toll zu erleben, wie er diese Angst während des Kletterns überwinden konnte."


Arne Boecker (35) unterrichtet Sport und Geschichte an der Schiller-Schule Bochum (Nordrhein-Westfalen). Als Sicherheitsbeauftragter des Gymnasiums verknüpft er die Themen Unfallverhütung und Bewegung.


Aufgezeichnet von René de Ridder.

redaktion.pp(at)universum.de

Impressum  DruckenWebcode: lug1002106