DGUV pluspunkt - Ausgabe 04/2017

DGUV pluspunkt - Ausgabe 04/2017

DGUV pluspunkt - Ausgabe 4/2017

Psychische Belastungen bewältigen
Editorial
Dass der Lehrerberuf mit einem erhöhten Risiko für die psychische Gesundheit einhergeht, ist inzwischen wissenschaftlich untermauert. Daher ist es von großer Bedeutung, in Schulen Strategien und Methoden der Gesunderhaltung sowohl auf institutioneller wie auch individueller Ebene zu etablieren.

Wie es vom anfänglich hoch motivierten Berufseinstieg in einer steten Abwärtsspirale zur längerfristigen Dienstunfähigkeit kommen kann, schildert eindrücklich eine betroffene Lehrerin. Zur Vermeidung solcher Leidenswege ist es wichtig, Alarmsignale wahrzunehmen und ihnen rechtzeitig entgegenzuwirken.

Was präventiv durch den effektiven Umgang mit Stress getan werden kann, veranschaulicht das Projekt startklar. Dieses Stresspräventionstraining für Lehramtsanwärterinnen und -anwärter beinhaltet meditative Übungen zur Achtsamkeit, fördert den Umgang mit inneren Stressverstärkern und vermittelt Methoden zur persönlichen Stressreduktion.

Ein weiterer Beitrag nimmt die institutionelle Ebene und das Konzept der „Guten gesunden Schule“ in den Blick. Überblicksartig und exemplarisch wird dargestellt, wie Schulleiterinnen und Schulleiter mit einem gesundheitsförderlichen Führungsverhalten dazu beitragen können, unter der Beteiligung möglichst aller schulischen Akteure ein gesundes Schulklima zu fördern.

Dr. Andrea Mertens, Schulpsychologin und Mitglied im Redaktionsbeirat DGUV pluspunkt

Gesundheit ist auch Chefsache

Das integrative Konzept der „Guten gesunden Schule" hat sich zum Ziel gesetzt, Sicherheits- und Gesundheitsförderung in allen Bereichen des schulischen Alltags zu verankern. Besonderen Einfluss auf Schulgesundheit und -qualität hat das Handeln der Schulleiterinnen und Schulleiter. Einige Anregungen für ein gesundheitsgerechtes Führungsverhalten.


Drei Fragen zum Konzept der „Guten gesunden Schule“ an Annette Michler-Hanneken vom DGUV-Sachgebiet Schulen.




Aufgrund psychischer Belastungen beenden viele Lehrkräfte den Schuldienst schon vor dem Erreichen ihrer beruflichen Altersgrenze. Das Projekt startklar der Universitätsmedizin Mainz soll Lehramtsanwärterinnen und -anwärtern helfen, Stress zu reduzieren und die eigenen Widerstandskräfte zu stärken.


Eine Skifreizeit ist für viele Schülerinnen und Schüler ein Highlight im Schulalltag. Was müssen Lehrkräfte hinsichtlich des gesetzlichen Unfallversicherungsschutzes beachten? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

 

Weitere Themen

  • Burnout
  • Whiteboards und Inklusion

Informiert bleiben

 
RSS-Feed abonnieren
Impressum  DruckenWebcode: lug1001258