Damit nichts passiert

Eine der vielen Aufgaben der gesetzlichen Unfallversicherung ist die Vermeidung von Arbeitsunfällen. An denen sind besonders junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zwischen 20 und 29 Jahren überproportional oft beteiligt. Es lohnt sich also, vor allem Auszubildende und junge Berufseinsteiger möglichst früh an wichtige Themen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes heranzuführen. 

Während die Standards im technischen und organisatorischen Arbeitsschutz in Deutschland schon sehr hoch sind, ergeben sich vor allem auf dem Gebiet der so genannten "Verhaltensprävention", die den Menschen und sein Verhalten im Fokus hat, zahlreiche Anknüpfungspunkte für den Unterricht in der berufsbildenden Schule.

Informiert bleiben

 
RSS-Feed abonnieren
Impressum  DruckenWebcode: lug956848